Grundschüler sind wieder im Lesefieber

"Beverunger" Lesetaler geht in die fünfte Runde

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Die dritten und vierten Klassen der Grundschule Beverungenn haben sogar ab sofort die Möglichkeit, sich eine Begegnung mit einem "echten" Autoren zu erlesen. Denn der "Beverunger Lesetaler" geht noch vor den Herbstferein in die fünfte Runde. Ab sofort lesen die SchülerInnen der 3. und 4. Jahrgangsstufe wieder um die Wette. Sie leihen sich in der Schulbücherei oder in der Bücherei Beverungen ein Buch aus und füllen nach der Lektüre einen Leseempfehlungsbogen aus. Dafür erhalten sie bei der Rückgabe einen grünen Taler, den die Klasse in einer "Schatzkiste" sammelt. »Insofern sind alle Gewinner, denn Lesen vermittelt so viel.

Egal wer zum Schluss die Nase vorn hat, gewonnen haben alle, denn sie haben ihre Lesekompetenz steigern können," so die einhellige Meinung der Bündnispartner. Darüber hinaus sollen die Kinder am Beispiel der Schulbücherei und der örtlichen Bücherei erfahren, wie diese „funktionieren“ und dass sie vielfältige Angebote für Wissen und Vergnügen bereithalten. Der "Beverunger Lesetaler" hat sich inzwischen schon längst zu einem bewährten und beliebten Leseförderprojekt in Zusammenarbeit zwischen der Grundschule und der Bücherei Beverungen gemausert. Auf die lesefreudigste Klasse wartet am Ende des halbjährigen Projektzeitraumes eine Begegnung und Lesung mit einem Kinderbuchautoren. Die Projektkosten (v.a. die Kosten für die Autorenlesung) übernimmt weiterhin der Beverunger Bezirksausschuss, ohne dessen Unterstützung der "Beverunger Lesetaler" nicht hätte auf den Weg gebracht werden können.